[BH-Training] Aller Anfang ist schwer….

Die erste Woche seit unserem BH-Trainingsbeginn ist vorbei. Privat habe ich noch nicht sehr viel mit Beo gemacht, einfach weil schlicht weg die Zeit gefehlt hatte 🙂

Aber beim Training in der Hundeschule waren wir anwesend. Unser schwerster Knackpunkt wird tatsächlich das "Fuß laufen" sein. Ich bin es vom Rally Obedience gewohnt, dass ich so viel Hilfe geben kann und so viel quatschen darf wie ich mag^^ das ist bei dem Gehorsamkeitsteil der BH aber nicht erlaubt.....also müssen wir daran arbeiten. Das wichtigste was ich finden muss? Meine Motivation bzw die Freude am Fuß laufen; ich kenne Beo....Wenn es mir Spaß macht, dann ist er mit 200% dabei 😉

Also heißt es erstmal meine eigene Motivation und Freude für´s korrekte Fuß laufen zu finden. Manchmal ist es nicht schwer, weil ich dann aber auch im Allgemeinen gerade super viel Spaß beim Üben habe, manchmal fällt es mir schwerer...aber vielleicht sollte ich dann in solchen Situationen einfach nicht üben?

Naja, man lernt ja ständig dazu, also habe ich mir schon etwas für den weiteren Weg mitgenommen 🙂

Also haben wir die Fußarbeit geübt. Das heißt Beo in die Grundstellung (GS für den weiteren Verlauf), dann Blickkontakt .... "Fuß"...1 Schritt oder mehrere (je nach Trainingsstand)...dann anhalten und der Hund musste sich von sich aus setzen, da in der Prüfung keine Kommandos als Hilfen gegeben werden dürfen. Dann haben wir Wechsel mit eingebracht. Viele Schritte, wenige Schritte, langsam gehen, schnell gehen, Winkel laufen. Einfach damit Beo lernt, dass er auf mich achten soll, da er ja nie 100%ig weiß, was auf ihn zukommt. Wir stehen definitiv noch am Anfang, aber da ich mir das ja selber ausgesucht habe ^^ werden wir definitiv am Ball bleiben.

Nach dieser kleinen Übungseinheit haben wir ein kleines "Sitz-Zieh-Spiel" gemacht. Dabei haben wir den Hund mit Kommando ins Sitz gebracht und dann mit der Leine leicht nach oben gezogen - natürlich nur so dass ein bisschen Druck ausgeübt wurde und nicht ruppig daran rumgezerrt. Wenn der Hund sitzen geblieben ist, dann gab es eine Belohnung 😉 Das Ziel dieser Übung ist, dass Beo lernt: "Sitz" heißt sitzen bleiben, egal was da ist.  Nach ein paar kurzen Einheiten, hat man sofort gemerkt, dass Beo das Prinzip verstanden hat, da er sich mit seinem Gewicht dagegen gestemmt hat. Die Übung kann man auch so machen, dass man leicht mit der Hand gegen den Körper drückt. Wenn Widerstand kommt, dann gibt´s die Belohnung 🙂 Beo hat es wirklich schnell verstanden. Werde gleich mal die Übung nochmal mit ihm machen :p Damit es auch schön frisch bleibt. Auf jeden Fall ist das eine Übung, die man auch super mal nebenbei machen kann. (Am besten immer vor dem "Drücken / Schieben" das Kommando wiederholen, damit der Hund das Schieben damit verknüpfen kann.)

Hier mal ein kleines Video.......bitte ignoriert das Chaos im Hintergrund 😀

Eine weitere Übung, die wir gemacht haben war die Ablage. Man läuft die BH ja mit einem Partner und während der Partner die Prüfung läuft, muss der eigene Hund in der Ablage warten. Also haben wir unsere Hunde abgelegt, damit wir ohne Hund das sogenannte Schema laufen können. Denke Mal dazu schreibe ich ein anderes Mal etwas 😉  Das Schema ist jedenfalls der Ablauf, den jeder Hundeführer einmal mit und einmal ohne Leine im Fuß absolvieren muss.

Auf jeden Fall hat dieses ganze Laufen mit dazugehörigen Erklärungen etc bestimmt 10-20 Minuten gedauert. Das Beo liegen bleiben wird, da war ich mir ziemlich sicher, aber er kippt sehr gerne mit seinem Hintern zur Seite weg 😀 Aber dieses Mal absolut nicht :p Er ist die ganze Zeit artig und ordentlich liegen geblieben.

Leider habe ich kein Foto gemacht....ärgert mich ein bisschen 😀 Aber beim nächsten Mal, dafür gibt es ein kleines Bild von unserem kleinen Fleischeinkauf nach dem Kurs. 😉 Da lag er auch ganz artig.

Ja das war eigentlich auch schon unser BH-Training für diese Woche.

Was müssen wir üben?:

  • Schema (Hundehalter läuft ohne Hund)
  • Sitzen bleiben (egal welche Ablenkung oder wie sehr ich schiebe)
  • Ablage (auch mit Ablenkung)
  • Fuß Laufen
  • Motivation / Freude des HH

Mal schauen wie lang die Liste werden wird 😉

Bis zum nächsten Mal

1 Comment

  1. brausebirne

    19. Juni 2017 at 21:14

    Ich bin gespannt wie es weiter geht. Korrektes Fußlaufen ist auch etwas dass ich noch stark üben muss. Aber das wird schon.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: