Back to the Basics…..

Wow, was für ein Wochenende!

KO, kleine Pause unterm Wohnwagen 😉

Beo und ich haben an einem Wochenendseminar teilgenommen. Wir haben im August letzten Jahre bereits an einem Webinar davon teilgenommen (Online Unterricht). Ich habe aber festgestellt, dass ein persönliches Auftreten bzw lernen noch einmal das bereits gehörte auffrischt und wieder festigt 😉

In dem Seminar ging es um die korrekte Kommunikation mit dem Hund bzw. eine vernünftige hündische Kommunikation. Dabei ging es um Blickkontakte, Rückruf, Distanzeinhaltung, Ruheübung und Leinenrührigkeit.

Beo und – vor allem – ich haben eine Menge gelernt. Viele nette Leute kennen gelernt und auch durch all die unterschiedlichen Teilnehmer (und ihren „Problemen“) haben wir eine Menge mitnehmen können. Ich bin echt froh, dabei gewesen zu sein und jeder der ein Problem in seiner eigenen Hund-Mensch-Bezihung hat, kann ich das Seminar oder auch das Webinar weiter empfehlen 😉

Es ist immer sehr schwierig, das Erlebte nieder zuschreiben, vor allem weil man leider auch vieles falsch verstehen bzw falsch ausführen kann. Daher werde ich zu den Vorgehensweisen nichts weiter beschreiben. Vieles hängt mit der mentalen Stärke des Menschen zusammen, dem Durchhaltevermögen und der nötigen Konsequenz, alle Veränderungen auch durch zu ziehen und am Ball zu bleiben. Aber wenn das erstmal geschafft ist, dann fällt es nicht mehr schwer 😉

Ich freue mich jedenfalls durch dieses Seminar (und auch das voran gemachte Webinar) Beo besser lesen und verstehen zu können und vor allem MICH SELBER besser einschätzen zu können. Und – sofern nötig – mich auch selber korrigieren kann ^^

Ich habe gelernt, den Druck (selbst auferlegt natürlich) von mir fern zu halten bzw abzulegen. Und ich bin jedes Mal froh, dass Beo ein Hund ist, der mir SOFORT zeigt, dass ich mal wieder über mein Handeln nachdenken muss…..seit dem ich diesen Burschen haben, besteht mein Leben nur so aus Selbstreflexion und ständiges lernen 😉

Jetzt ist es mir doch ein bisschen zu Philosophisch geworden 😀 Aber ich denke man weiß was ich meine :p

Das sind meine Impressionen vom Rückruf, vielleicht gibt es später noch Bilder von den anderen Übungen, aber ich verspreche nix 😉

Falls ihr mehr über die Methode wissen will, dann könnt ihr das auf der Seite von Brigitte Hirsch (http://www.brigittehirsch.de) nachlesen. Ihr findet sie natürlich auch bei Facebook 😉

Die Fotos wurden von Jerry gemacht, leider findet ihr ihn nur bei FB – entweder unter „Frank Reich“ oder unter der Seite von Luna und Mali (https://www.facebook.com/LunaUndMali/)

Nachtrag (17.06.2017)

Ich habe noch ein geiles Bild von mir und Beo bekommen <3

19143051_1485573324837729_1208579414143106244_o

3 Comments

  1. brausebirne

    15. Juni 2017 at 08:33

    Das kann ich sehr gut nachempfinden, seit ich Pippilotta habe bin ich zum Meister der Selbstreflexion geworden 😊

  2. Today2dogs

    16. Juni 2017 at 22:38

    Das klingt total spannend ! Bislang habe ich auch nur gutes davon gehört, mal gucken ob wir vielleicht auch mal ein Seminar belegen und ähnlich begeistert sind. 😉

    LG Lily mit Suki und Jusssi

    1. SteffiBeo

      17. Juni 2017 at 10:57

      Es war wirklich sehr schön. Vieles was man eigentlich auch schon kennt und evtl auch unbewusst schon macht, aber es ist auch eine tolle Erfahrung einfach nochmal den Sinn erklärt zu bekommen und vor allem Live-Beispiele zu hören / zu sehen. Egal ob jetzt durch Brigittes Erzählungen/Erfahrungen oder durch die anderen Teilnehmer. Meistens war es tatsächlich eine andere Körperhaltung. Und man musste nur darauf hingewiesen werden 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: